Académie suisse des sciences humaines et sociales

Fokus: Sustainable Development Goals (SDGs)

Erstmals werden Armutsbekämpfung und nachhaltige Entwicklung in einer Agenda zusammengeführt. Die UNO-Agenda 2030 umfasst soziale, wirtschaftliche und ökologische Ziele und hebt die Wechselwirkungen zwischen diesen Bereichen hervor. Das eröffnet vielfältige Möglichkeiten, geistes-und sozialwissenschaftliche Expertise und Kompetenzen in die aktuelle Debatte einzubringen, und schafft die Grundlage für transdisziplinäre Forschungsprogramme, die auf nationaler und internationaler Ebene gefördert werden können. Die SAGW und Ihre Fachgesellschaften thematisieren in einer Veranstaltungsreihe geistes- und sozialwissenschaftliche Aspekte der 17 Nachhaltigkeitsziele.

Die SDGs in der SAGW

Actualités

Manifestations

Prochaines manifestation

Gewalt gegen Frauen in der Schweiz – von hier aus, wohin?
Donnerstag 15. Februar 2018 13.30 bis 17.30 Uhr — Universität Fribourg, PER 22, Auditorium Joseph Deiss

L Zur Veranstaltung

SAGW-Blog

Die Gender-Fabrik und die Agenda 2030 der UNO

Beitrag von Dr. Franca Siegfried, SAGW: 1000 Bankerinnen haben darüber geredet wie Männer die Teppichetage in der Branche dominieren. Eine Studie untersucht Frauen an der Spitze in 14 europäischen Ländern: Norwegen ist top – die Schweiz am Ende. Farina Fassaz analysiert warum das Schweizer Bildungssystem Geschlechterrollen zementiert. Und die #MeToo-Bewegung hat die Geschlechterdebatte noch angeheizt. Über Gewalt an Frauen in der Schweiz wird auch am SAGW-Kongress im Februar diskutiert. Die UNO verlangt eine nachhaltige Entwicklung zur Gleichstellung, bis 2030 soll auch die Schweiz ihre Hausaufgabe gemacht haben.

L Zum Blog-Beitrag

Membres de l'ASSH

L Entreprises

Twitter - Diskutieren Sie mit!

esense GmbH