Ungarische Akademie der Wissenschaften

vendredi 15. février 2019

ALLEA ruft zum Schutz der Ungarischen Akademie der Wissenschaften auf

Ungarns rechts-konservative Regierung will die Ungarische Akademie der Wissenschaften schwächen. Sämtliche Forschungsinstitute sollen ausgegliedert werden. Die ALLEA (All European Academies) hat heute in einem Statement zum Schutz der institutionellen Autonomie und der wissenschaftlichen Freiheit der Akademie aufgerufen. Auch Mitarbeitenden der Akademie haben sich zu Wort gemeldet. Die Stellungnahme liegt der SAGW vor.

Wie die NZZ am 12. Februar berichtete, wurden der Ungarischen Akademie der Wissenschaften bereits zu Jahresbeginn fast drei Viertel der Finanzmittel entzogen. Nun sollen auch die Institute der Akademie ausgegliedert werden. Kritiker befürchten, dass damit die Autonomie der Wissenschaften gekappt werden soll. Am Dienstag haben rund 1500 Ungarn eine Menschenkette zum Schuzt der Akademie gebildet.

Auch die All European Academies (ALLEA) fordern in einer heute veröffentlichten Stellungnahme wiederholt den Schutz der institutionellen Autonomie und der wissenschaftlichen Freiheit der Akademie.

Die Mitarbeitenden der Ungarischen Akademie der Wissenschaften haben die Situation beschrieben und in einem Statement ihre Forderungen aufgestellt. Die beiden Papiere liegen der SAGW vor:

Background: The Hungarian government to suppress the independence of the Academy of Sciences

Statement: The statement of the employees of the Hungarian Academy of Sciences (HAS)

esense GmbH